Dazwischen
Freitag, 18. Juni 2021

Kräht der Hahn früh am Morgen.

Jetzt ist es zwanzig Jahre alt geworden, weil die Zeit vergeht ohne das man es merkt, als wäre man immer da gewesen, andere sind nicht mehr da, sie fehlen und nicht, sind immer noch da, irgendwie, man hat sie eingemeindet. Es ist eine Stimmung, ihr Vibe der da ist, und fehlt, und da ist und fehlt. Das kommt in Wellen, es mäandert zwischen den Zeilen und Worten, wie im echten Leben, meine Oma und ihr kleines Häuschen, sie sind da und nicht da, am Leben und tot.

Antville lebt, ich lebe, wer weiß, vielleicht darf ich sogar hier sein, ohne den Großen ein Balken im Auge, weil als Nervensäge unzuverlässig, von Kindesbeinen an zuverlässig in diesem hin und her, ab und zusagen, weg und da sein. Als wäre ich tot, bereits, ist es nicht ein kleines Sterben, einen Text zu löschen, den man geliebt hat während man ihn schrieb, von dem man später nicht mehr wissen will, was er gesagt hat, weil die Worte einen Sinn hatten, sie haben die Sorgen und Sehnsüchte nach einem normalen Leben verbessert, in eine Form gebracht und dadurch alles ermöglicht an Leben, was hier ist, gerade.

Heute hab ich die Dachterrasse gepflegt, sie gehört allen Bewohnern unsere Hauses. Ich machte das weil ich wollte, erstmal die eine Seite, dann die zweite. Als hätte ich ein Fest geplant, mit Kuchen, Würstchen, Wein und Saft, für die Leute die ich hier lese, bewunderte und bewundere, deren Worte mir immer das Gefühl gegeben haben, nie im Leben ein Teil dessen werden zu können, weil nicht wiff genug, humorbefreit, arm, geistig, ein Hemmschuh, an schlechten Tagen, wenn keiner herkam dachte, sollte es meine Schuld sein? Der Niedergang?

Irgendwie wollte ich immer aber auch weg. Da fing es an: web.archive.org

Und dann ist man frei, hat es nicht kommen sehen, steht da und ist keine Gebeutelte mehr, sondern eine die alles gibt, abgibt, den blinden Fleck von denen vorgesagt bekommt die da sind, geblieben, trotzdem, im Leben. Die einen aushalten, ertragen. Die den blinden Fleck kennen und hassen, an diesem Hass kann man ihn erkennen. Meiner ist leichter, ist weg in Teilen. Ich will mitspielen. Darf ich noch zwanzig Jahre bleiben?

Alles Gute Antville.

Sie sind nicht angemeldet