Dazwischen
Freitag, 17. September 2021

Last und Befreiung, Traum und Wirklichkeit

Nachgedacht. Seit Wochen trage ich die Beziehung zu meinen Eltern mit mir herum, versuche zu deuten und zu verstehen, was sich gelöst hat. Vor ein paar Tagen, die Wut auf andere Kinder war verraucht, die noch im Bring-Schuld/Nehmen-Modus verharrt hatten, wurde mir klar dass ich mich mit meinen Eltern nicht nur versöhnt sondern innerlich verbündet habe. Vor einiger Zeit schon, lassen Sie es ein Jahr sein? Dank A und M und O.

Gegen deren Eltern, meine Großeltern, nicht die realen Personen, sondern das System von Autorität, Religion und Verantwortung, übernommen oder nicht, nach Ermessen und Können, die Last der Geschichte, ertragen oder verschuldet, das Glück und Unglück, den Zufall und die Entscheidungen.

Dann zugehört. Mich erkannt gefühlt. In Dankbarkeit und Akzeptanz.

srv.deutschlandradio.de

...

Weiters von gHack geträumt, er hatte mir einen witzigen Text ins Stammbuch gekritzelt. Vielleicht doch wieder twitter aktivieren? Zum mitlesen?

don't know.

youtu.be

Donnerstag, 16. September 2021

Toast?

Habe Wallungen. Jetzt geht das los.

Habe den Toaster geputzt. Eine gute Stunde lang. Der ist so ungefähr 20 Jahre alt, fand ihn ziemlich abgeranzt und wollt einen neuen kaufen. Am Weg zum Geschäft las ich Kritiken über diese Geräte, auf der Suche nach einem passenden Modell und allerorts kam zum Vorschein, dass Toaster heutzutage nicht mehr länger als Garantiezeit halten würden.

Habe damals umgedreht und seither keinen neuen gekauft, das war im Juli, etwa zu meinem Geburtstag.

Und heute dann der Anfall, sehen was möglich ist, und siehe da, der Toaster ist schick, er wird vielleicht noch zwanzig weitere Jahre halten, werde ihn aber öfter putzen, befürchte ich.

www.flickr.com

Dienstag, 14. September 2021
Sie sind nicht angemeldet